Nach dem 2. Wahlgang wurde heute Reiner Haseloff zum Ministerpräsidenten gewählt.

Das es alleine schon zum 2. Wahlgang kam spricht bereits Bände, war allerdings jedoch kaum anders zu erwarten.
Man kann davon auszugehen, das es CDU Abgeordnete waren, welche Herrn Haseloff die Gefolgschaft im ersten Wahlgang verweigerten.

Im 2. Wahlgang nun hat anscheinend hat der ein oder andere bei der AfD kalte Füsse bekommen um Neuwahlen zu vermeiden.

Nach der Sommerpause stehen die Haushaltsberatungen an: Hier heißt es dann, erste Projekte zu finanzieren, ohne gegen die Vorgaben zum Strukturellen Defizit zu verstoßen. Man darf gespannt sein, wie in Kenia damit umgegangen wird.

Die nächsten Monate bzw. Jahre dürften kein Zuckerschlecken für die Koalition werden. Es stellt sich die Frage: Stillstand oder doch Überraschung?

Weitere Infos: http://www.mz-web.de/mitteldeutschland/landespolitik-sachsen-anhalt/ministerpraesident-cdu-beantragt-nach-niederlage-fuer-haseloff-zweiten-wahlgang-23946974

Beitrag teilen:
0
Tagged on: