Keine weiteren Tütenspender in Magdeburg

Ich persönlich kann ja bestens damit leben, wenn die Stadt Magdeburg keine Hundekot-Tütenspender in der Stadt aufhängt. Auch wenn mich eher das Gefühl beschleicht, das die Argumentation der Stadt mehr auf Lustlosigkeit zurückzuführen ist, aber ok sei es drum. 

Ich sehe finde es eigentlich viel wichtiger, das die Stadt mal damit anfängt endlich mehr Mülleimer, am besten kombiniert mit Aschenbechern, in der Stadt zu verteilen – dies mal völlig losgelöst von Hundekot. Es kann doch nicht sein, das man, gerade auf großen Hauptstraßen, Kilometer laufen muss um seinen Müll, loszuwerden., denn was passiert (leider oft genug beobachtet): Hier fliegt das Kaugummipapier auf die Straße, beim nächsten ist es das Tempo usw. . Darauf hinzuweisen das auch jeder Einzelne darüber nachdenken sollte was er da tut, ist klar.

Ich hätte gerne eine Stadt, welche auch an seine Bürger denkt und nicht darüber sinniert, was denn alles bereits „böses“ passiert ist um etwas nicht zu tun.

Wer etwas will findet Wege, wer nicht will findet Gründe!

Mehr Informationen unter: http://ift.tt/2yItrQV