Breitband in Sachsen-Anhalt – Das ewige Lied der roten Laterne

Breitband in Sachsen-Anhalt – Das ewige Lied der roten Laterne

Dessau-Roßlau auf Platz 110 (Letzter), Mein Halle (Saale) auf Platz 106.  Magdeburg „wenigstens“ auf Platz 69.  SachsenAnhalt hat beim Breitbandausbau viel nachzuholen. Das funktioniert jedoch nicht mit festgeschriebenen Landeszielen von 50 MBit/s und Kupferleitungen. Das Ziel sollte auf Zukunft ausgerichtet sein, heißt Landesförderungen sollten rückwärts

Breitbandversorgung: Sachsen-Anhalt trägt die rote Laterne

Breitbandversorgung: Sachsen-Anhalt trägt die rote Laterne

Breitbandausbau: Wieder eine Statistik welche Sachsen-Anhalt von hinten anführt.  Ok, so langsam ist das ist leider nichts neues. Unsere Landesregierung ist ja mit sich selber beschäftigt, andere sehr viel wichtigere Prioritäten fallen da mal ganz schnell runter getreu dem Motto

Projekt Digitale Kräfte

Heute an einer Haltestelle entdeckt. Mir wäre es sehr viel lieber, wenn erstmal  das Projekt Breitabandausbau Früchte tragen würde…. 0

Verbraucherschutzminister warnt vor Vectoring

Ich bin für Glasfaserkabel. Es ist sinnlos die alten Kupferkabel noch mehr „auszulutschen“. Früher oder später müssen die sowieso raus, mal losgelöst davon das die Telekom mit Vectoring wieder ein Monopol erhält. Mehr Informationen unter: http://ift.tt/1VHlvmo 0

Breitbandausbau in Sachsen-Anhalt

Breitbandausbau in Sachsen-Anhalt

Die Hängepartie beim Breitbandausbau wird Sachsen-Anhalt perspektivisch schaden.Es muss sich bei allen Beteiligten der Gedanke durchsetzen, dass Breitbandnetze so wichtig wie Straßen und Abwasserkanäle sind.  Darüber hinaus ist bereits jetzt schon klar, dass 50 Mbit–Leitungen in nur wenigen Jahren nicht

Mittel aus Digitaler Dividende II in den Breitbandausbau stecken

Sachsen-Anhalt wird an der Versteigerung neuer Mobilfunkfrequenzen partizipieren (ca. 3% lt.Königsteiner Schlüssel). Das Geld muss  in Breitbandausbau des Landes, insbesondere in den ländlichen Bereichen,freiem WLAN etc. fließen und sollte nicht irgendwelchen Haushaltslöchern, Umverteilungsmodi oder gar Spardiktaten zum Opfer fallen. Nur