Interviews sind Silber, Handeln ist Gold

Der CDU-Fraktionsvorsitzende darf im Volksstimme-Interview das 13. Schuljahr als „bildungspolitischen Rückschritt“ bewerten, die verbindliche Schullaufbahnempfehlung begründen, einen Grundschulverband zur Vermeidung einer neuen Schulschließungswelle vorstellen und den Zugang zu STARK III-Geldern für kleinere Schulen (unter 100 Schülern) fordern. Leider vergisst Herr

Wie man es gerade mal braucht..

Es ist schon sehr komisch, dass die SPD auf einmal etwas entgegen dem Koalitionszwang entscheiden will.Beim Thema „Ehe für Alle“ hieß es noch, dass man in der Koalition nicht anders als der Koalitionspartner entscheiden kann.Da es anscheinend doch geht, hat

Lage der Schulen in Sachsen-Anhalt

Die Bildungspolitik in der (bald zu Ende gehenden) Ära Dorgerloh: zu wenig Personal, zu wenig Ressourcen, Ausbeutung derjenigen, die im Klassenraum ihren Mann/ihre Frau stehen – die Folge: Unterrichtsaufall als Regelzustand. (siehe auch: http://www.gew-sachsenanhalt.net/index.php?menuid=31&reporeid=670) Passend dazu beziehen GEW & der Landeselternrat Sachsen-Anhalt

Demokratie ist kein Selbstbedienungsladen

Wer sich wie die CDU als Sachsen-Anhalt-Partei definiert, bei dem schleicht sich ggf. das Bewusstsein ein, er habe das Recht auf immerwährenden Machterhalt und das Land sei mehr oder weniger Eigentum der Partei. Ob Turnhallen-Skandal in Wolmirstedt, Fördermittelskandal in Dessau

Magdeburger Rathausfest am Tag der Deutschen Einheit

Magdeburger Rathausfest am Tag der Deutschen Einheit

Viele Menschen nutzten heute bei bestem Wetter die Gelegenheit das Magdeburger Rathausfest am Tag der Deutschen Einheit zu besuchen. So ergaben sich viele interessante Gespräche zu aktuellen Themen wie Bildung, Sicherheit aber auch zur Flüchtlingspolitik der Stadt und des Landes Sachsen-Anhalt.