FÜR etwas, statt dauernd nur dagegen

Noch drei Monate bis zur Bundestagswahl.

Deshalb war ich heute in Magdeburg unterwegs um einige Plakate zu hängen.

Es ist nicht genug nur dagegen zu sein oder zu „meckern“: Ideen, Lösungen, sprich FÜR etwas zu sein und dafür Mehrheiten zu finden ist etwas beschwerlicher, dafür jedoch auch lohnenswerter. Nur dies bringt uns weiter.

In diesem Sinne – geht wählen und tretet für etwas ein.

PS: Ich finde ja, dass sich das Gelb gut von dem Grün abhebt.

Beitrag teilen:
0