Medienkompetenz in unseren Schulen

Heute ist der „Safer Internet Day“ Was genau heisst das?

Die Seite http://www.saferinternet.de/ definiert das so:
„Das Safer Internet Programm unterstützt Safer Internet Centres in 27 europäischen Ländern mit der Zielsetzung, bei Kindern, Eltern und Lehrern die Medienkompetenz und Sensibilisierung für Gefahren im Internet zu fördern, Kindern und Jugendlichen eine telefonische Beratungsstelle zu Online-Problemen anzubieten sowie Internet-Nutzern Meldestellen für illegale Inhalte zur Verfügung zu stellen.“

Viele Schulen befinden sich heute noch in der Kreidezeit, deshalb brauchen wir dort mehr Medienkompetenz.
Es reicht auch nicht aus eine digitale Tafel an die Wand zu hängen und das“digitale Klassenzimmer“ auszurufen.

Es braucht natürlich auch die entsprechend qualifizierten Lehrer, welche die Technik, aber auch die Gefahren im Internet verstehen und damit umgehen können, keine Angst davor (und vor technikaffinen Schülern) haben und mutig neue Wege mit den Möglichkeiten neuer Technik gehen.

Beitrag teilen:
0